Die neuste Technologie in der wasserfiltration

Die DrinkPure Filterkartusche ist die Kleinste ihrer Art, die gängige Aktivkohle-Filtration mit modernster Membrantechnologie verbindet. So werden nicht nur Gerüche, Pestizide und Hormone aus dem Leitungswasser entfernt, sondern dank der patentierten Membran auch kleinste Partikel wie Mikroplastik, Rost oder Bakterien. Der Filteraustausch ist zudem kinderleicht!

Wasserfiltration wie im Wasserwerk

Wasseraufbereitung ist ein mehrstufiger Prozess. Daher verwenden wir diverse Filterstufen, welche das Wasser aufbereiten. Kaum zu glauben, aber in DrinkPure wird das Wasser durch vier Filterschichten hindurchgedrückt!

Die Dreifaltigkeit in Wasserfiltration

Die Filterkartusche von DrinkPure besteht aus drei Filterschichten, durch welche jedes einzelne Wassermolekül hindurchmuss. Dabei wird zuerst der Vorfilter mit einer Feinheit von 10 Mikrometer durchströmt (hier weiss dargestellt). Danach folgt die patentierte Filtermembran mit einer Feinheit von 0.3 Mikrometer (in grün). Zum Schluss fliesst das Wasser durch eine Schicht hochwertiger Aktivkohle.

Vorfiltration schützt die Membran

Der feine Vorfilter ist ein wichtiger Bestandteil. Er schützt die nachfolgende Membran vor zu grosser Belastung durch Partikel (z.B. Sand). Dadurch kann diese auch länger filtern. Zusätzlich schirmt der Vorfilter die Hochleistungsmembran vor Berührungen. Das Filtermedium selbst kann mit einem Kaffee-Filterpapier verglichen werden.

Die Membran mit seinen Milliarden Poren

Das Herzstück eines jeden DrinkPure Filters ist die Membran. Hergestellt durch die Novamem AG leistet diese Filterstufe aussergewöhnliches. Mit seinen Abermilliarden Poren filtert sie kleinste Bestandteile aus dem Wasser, wie zum Beispiel Rost oder Mikroplastik. Aber auch Krankheitserreger werden an den Membranporen zurückgehalten. Das Bild zeigt den Membranquerschnitt unter dem Elektronenmikroskop. In der Realität ist diese so dick wie ein menschliches Haar. Dieses Bild zeigt auf eindrückliche Weise die Siebfunktion der Membran, denn das Wasser muss durch jede einzelne Pore hindurchfliessen!

Ionentauschermaterial

Ja, bei DrinkPure hat man die Möglichkeit zusätzlich eine Softener-Kartusche hinzuzufügen! Es geht hier aber nicht um eine Wasserenthärtung. Wie der Name schon sagt, tauscht dieses Kunststoffharz harte Ionen (z.B. Calcium-Ionen oder Magnesium-Ionen) gegen weiche Ionen (in unserem Fall gegen Protonen). Gerade aber in Trinkwasser sollten nach wie vor diese wichtigen Mineralien, wie Calcium und Magnesium drin sein. Daher haben wir den Softener so definiert, so dass ein kleiner Teil des «Kalkes» herausgenommen wird – und schon schmeckt das Wasser weicher!
vor [time] Minuten, von [location]
Danke! Du hast dich erfolgreich angemeldet!
Diese Email ist bereits bvergeben.